Ifaz-Studie

Wie wir in Zukunft arbeiten werden ...               

 

Wer sich mit dem Thema „Arbeit der Zukunft“ beschäftigt, wird zunächst einmal überrascht sein von der Anzahl der einschlägigen Beiträge. Auch beschäftigen sich mehr und mehr Unternehmen mit den Trends der Arbeitswelt von morgen.


Das Institut für Arbeitsdesign und Zukunftstechnologien e.V. hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Fülle von Beiträgen zu systematisieren und auszuwerten, um die Relevanz der Thesen und Trends zu ermitteln. Hierzu wurde eine explorative Studie aufgelegt, die im Rahmen einer Stichprobe 171 Quellen ausgewertet hat und eine Gesamtsicht vermittelt.

Wesentliche Ergebnisse

 

  • Alle Autoren erwarten massive Veränderungen der Arbeitswelt in den kommenden Jahren. Fundamental-kritische Stimmen an dieser These werden nicht laut.
  • Die Diskussion erfolgt entlang den Dimensionen Arbeitsort, Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsprozessen/-technologien, Arbeitsinhalten und Arbeitsethik/-kultur. Die klar überwiegende Anzahl der untersuchten Quellen befasst sich mit Arbeitsprozessen/–technologien.
  • Fast jede dritte Veröffentlichung aus der Wissenschaft beschäftigt sich mit dem Thema Arbeitskultur. In der Unternehmenspraxis und Öffentlichkeit ist es nicht einmal jede fünfte. Es ist zu erwarten, dass das Fokusthema Arbeitskultur in den nächsten Jahren auch in der Praxis immer relevanter wird.
  • Der klar relevanteste Megatrend ist die Digitalisierung. Die anderen Megatrends – Wertewandel, Globalisierung, Demografischer Wandel - werden nicht annähernd so oft erwähnt.
  • Es konnten acht spezifischere „Trends der Arbeitswelt“ isoliert werden. An der Spitze des Interesses steht der Trend zu (zeitlicher und örtlicher) Mobilität der Arbeit. Die zweit- und dritthöchste prozentuale Nennung erfahren der „Wandel der Organisationsmodelle" und die Thematik „Neues Management“.
  • Alle anderen Trends werden wesentlich seltener explizit genannt, eher weiche Themen wie „Sinnhafte Arbeit“ und „Neue Unternehmenskultur“ - aber auch Aussagen zu anderen Arbeitsinhalten - sind deutlich unterrepräsentiert.
  • Die Mehrheit setzt auf eine positive Zukunft. Nur knapp ein Drittel der Veröffentlichungen ist pessimistisch hinsichtlich der zukünftigen Arbeitswelt. Dabei ist man in den USA deutlich optimistischer eingestellt als in Europa.
  • Die Beschäftigung mit dem Thema „Arbeit der Zukunft“ ist sehr stark von Analyse und Problemdefinition dominiert. Handlungsempfehlungen und Praxisbeispiele kommen deutlich seltener zur Sprache. Man könnte auch von einem Umsetzungsstau sprechen.

Blogs zum Thema


New World of Work

intrinsify.me

Fraunhofer IAO-Blog

Der Wissensarbeiter

Kommission Arbeit der Zukunft



Systematisch Kaffeetrinken

XINGspielraum

Henrik Zaborowski

arbeit:morgen

Talent Culture



Bundesministerium für Arbeit und Soziales

smartworkers

The Future of Work Blog

Vision Haufe


Empfohlene Studien

Viel wird zur Arbeit der Zukunft veröffentlicht und unterschiedlich sind die Interessen, die dahinterstecken. Forschungsinstitute, Unternehmensberater, IT-Firmen, Anbieter von Dienstleistungen haben in Studien den Trends zur Arbeit der Zukunft hinterhergespürt. Einen schnellen Überblick über 12 öffentlich zugängliche Studien bzw. Thesenpapiere, die lesenswert sind, erhält man in unserem Blog.

Veranstaltungen und Kongresse

Es tut sich was zum Thema Arbeit der Zukunft! Sichtbar wird der gesteigerte Gesprächsbedarf insbesondere auf Kongressen. Einige dieser Veranstaltungen sind bereits etabliert und es haben Folgeveranstaltungen stattgefunden. Aber auch einige etablierte Kongresse haben das Thema „Arbeit der Zukunft“ zum Leitthema gemacht. Dasselbe gilt für Personalmessen oder Kongresse zum HR-Management. Einen zeitlich sortierten Überblick finden Sie auf unserer Events-Seite.